Sonntag, 12. Juli 2009

Whalebone Lookout - CORAL BAY

Gefahrene km: ca. 530

 

Wetter: sonnig, ca. 26°

 

Uebernachtung: 

Strassenrand vor Coral Bay


Australien, Reisebericht Australien, Australia, WA, Western Australia, Reisebericht Wester Australia, Westaustralien, Reisebericht Westaustralien, Shark Bay, Coral Bay, Whalebone Lookout, Coral Bay Western Australia, Coral Bay, Harmelin Pool,

Heute fuhren wir nach Coral Bay zum Ningaloo Reef. Wir wollten auf dem Weg noch beim berühmten Shell Beach vorbeigehen. Das ist ein Strand, der bis 10 m tief aus lauter kleinen, weissen Muscheln besteht. Früher baute man aus den gepressten Muschelziegeln Häuser. Leider verpassten wir die Abzweigung, da wir die Karte zu wenig studierten, und merkten erst beim Harmelin Pool, also viele km später, dass wir vorbeigefahren waren. No worries; am Whalebone Lookout waren ja auch lauter Müschelchen am Strand. Deshalb fuhren wir nicht extra zurück, sondern schauten uns die Stromatholiten an. Die ältesten Lebewesen der Erde. Na ja, nicht gerade Spannung pur - aber wenn man schon mal da ist...

Auf dem Highway halfen wir einer Familie bei einer Reifenpanne mit unserem Kompressor aus. In Carnarvon assen wir in einem Restaurant australischen Fast Food, u.a. einen Riesenburger, der nicht mal René (Pfadiname: Kroko) ohne Probleme in den Mund stopfen konnte.

Carnarvon ist ein schönes Städtchen mit vielen Bananenplantagen.

In Coral Bay war, wie vorausgesehen, auf keinem der beiden Campingplätze etwas frei ('Peoples Caravan Park' ist schöner als 'Bayview Caravan Park'). Aber das waren wir uns ja gewohnt. Nach dem Sonnenuntergang haben uns dann ein Plätzchen zum Uebernachten gesucht. Irgenwo im 'Güggehü' würden wir bestimmt was finden. Nach Sonnenuntergang war es wie immer sehr schnell dunkel. Wir fuhren los. Plötzlich waren neben uns so komische Fähnchen und Hütchen am Boden. Hee! Das ist ja die Startbahn von einem kleinen Flugplatz! Wie sind wir bloss hierhergekommen, wir sind ja nur immer einem Weg gefolgt. Danach fuhren wir weiter auf einem 4x4 Strässchen. Es wurde immer sandiger, rumpliger, hügliger. Und wir wussten nicht, wo wir genau waren. Tja, da wären wir wirklich fast steckengeblieben. Am Strassenrand hielten wir dann an und machen unseren Camper bereit für die Nacht. René sah draussen eine haarige Riesenspinne, die ins Spinnenloch kroch. Jetzt traute sich niemand mehr raus....

Coral Bay (20 Bilder)

Fotogalerie  -  für Vollbild anklicken

Download
Coral Bay
Auf der Suche nach einem Übernachtungsplätzchen...
DSC_0571.avi
Video Datei 12.3 MB