Dienstag, 23.10.2018

Lync-Haven (Daintree NP)

 Reise-Strecke:  ---


 Übernachtung: Lync-Haven Rainforest Retreat, Diwan

Morgenstund hat Gold im Mund, und vielleicht auch einen Kasuar im Gebüsch?!?

Wir setzen uns wieder hin und beobachten. Es ist 07.30 Uhr, als ich (ich betone: ich) plötzlich einen riesengrossen, imposanten Vogel bei der Wasserstelle erblicke. Es ist tatsächlich ein Cassiowary. Und das ist nicht genug: er hat ein kleines gestreiftes Junges dabei! Jetzt einfach nicht bewegen! Nicht atmen! - Da der Dschungel so dicht ist, können wir die beiden von unserem Campingplatz aus nicht sehr gut sehen, obwohl sie bloss etwa fünf Meter von uns entfernt bei der Wasserstelle herumstolzieren. Das ist so toll und ich hoffe, dass sich unsere Wildkamera auch eingeschaltet hat...

Heute wollen wir den 'Dubuji Boardwalk' durchwandern, denn hier soll es kleine und grosse Dragons und Frösche geben. Der Walk ist sehr schön, und es sind nicht viele andere Touristen unterwegs. Leider sehen wir aber ausser einer Stabheuschrecke keine weiteren Tiere. 

Uns zieht es wieder abseits der normalen Touristenpfade. Wir fahren den Bloomfield Track durch den Daintree Nationalpark. Der Bloomfield Track ist eine unbefestigte Offroad-Strasse, die wegen den extremen Steigungen und Gefällen von über 30 Grad bekannt ist. Zuerst wollen wir eigentlich nur ein paar Kilometer bis zur Badestelle am Emmagen Creek nach Norden fahren. Zu viele badende Leute am Emmagen Creek ermuntern uns jedoch spontan, den Bloomfield Track bis ans Ende, d.h. bis hoch nach Wujal Wujal, einer Aboriginal-Gemeinde, und bis zu den Wujal Wujal Falls zu fahren. Gespannt bin ich vor allem auf die Durchfahrt durch den wirklich breiten Bloomfield River. Doch hier steht mittlerweilen eine Brücke.

Wir fahren die gleiche Strecke wieder zurück und entdecken einen wunderschönen, menschenleeren Strand, der aussieht, als würde er unmittelbar jetzt von uns neu entdeckt! Wir nennen ihn 'moremilu-Beach'.

Heute gehen wir zum Nachtessen wieder ins Camping-Restaurant. Mit ZZTop in den Ohren, einem Burger auf dem Teller und einer Python Schlange im Gärtchen vor der Terrasse geniessen wir die tolle Stimmung mitten im Urwald. Was die 3 -4 m lange Python betrifft, so wurde uns gesagt, man würde die Schlange jeden Morgen tief im Busch aussetzten. Diese komme aber immer wieder 'heim' in den kleinen Garten beim Restaurant. Na, so lange sie brav in diesem Gärtchen bleibt...

Fotogalerie

für Vollbild anklicken

DAINTREE NATIONAL PARK

Handybilder

für Vollbild anklicken

DAINTREE NATIONAL PARK

Videos

Für eine bessere Bildauflösung:

Nach dem Starten des Films unten rechts auf das 'Zahnrad' (Einstellungen) klicken und dann bei 'Qualität' höchsten Wert wählen!

DER HELMKASUAR (CASSIOWARY)

DIE GROSSE STABHEUSCHRECKE


Video der Wildkamera

Für eine bessere Bildauflösung:

Nach dem Starten des Films unten rechts auf das 'Zahnrad' (Einstellungen) klicken und dann bei 'Qualität' höchsten Wert wählen!

DER SELTENE VOGEL (HELMKASUAR) DIREKT HINTER UNSERER CAMPING-PARZELLE

... DAS SUCHEN UND WARTEN HAT SICH GELOHNT!!!