Reise: Perth bis Darwin

Donnerstag, 30. Juli 2009

Kununurra - EDITH FALLS (NITMILUK NATIONAL PARK)

Gefahrene km: ca. 570

 

Wetter: sonnig, ca. 27°

 

Uebernachtung:

Camping Edith Falls


Australien, Reisebericht Australien, Australia, WA, Western Australia, Reisebericht Wester Australia, Westaustralien, Reisebericht Westaustralien, NT, Northern Territory, Edith Falls, Nitmiluk National Park, Nitmiluk, Leliyn, Leliyn Campground,

Wir waren bereits ziemlich im Osten unserer Zeitzone angelangt, weshalb die Sonne auch im Winter bereits um 5.45 Uhr aufging. Also standen wir auf, tranken kurz einen Kaffee und machten uns auf den Weg via Gregory National Park zu den Edith Falls. Auf unserem Weg überschritten wir dann den Meridian und mussten unsere Uhren vorstellen.

Der Bushcamping bei den Edith Falls ist sehr schön gelegen. Direkt beim Wasserfall. Auch die einzelnen Parzellen sind schön. - Ueberhaupt kann man Camping hier in DU nicht mit Camping bei uns vergleichen, stehen in Europa doch die Parzellen meist ziemlich eng oder sogar direkt nebeneinander.

Wir machten einen kleinen Rundgang auf dem Leylin Trail bis zu einem Lookout, wo man eine schöne Aussicht über die Oberen und Unteren Edith Wasserfälle hatte. Luca wollte unbedingt vor Sonnenuntergang beim Camping zurück sein, weil er glaubte, die Kängurus kämen hier bis an den Platz. Darum liefen wir wieder zurück, begegneten aber keinem Känguru.

Als es dunkel war, sahen wir mit unseren Stirnlampen dafür immer diese vielen schnuggeligen Glühwürmchen im Gebüsch und im Gras leuchten... Aber; das waren ja gar keine Glühwürmchen... Das waren Augenpäärchen... Als wir sie genauer untersuchten, entlarvten wir sie als leuchtende Spinnenaugen. Diese Spinnen waren überall! Auch auf unserer weiteren Reise begegneten wir ihnen noch öfters, wenn wir mit den Stirnlampen umher zündeten.

Heute gabs Rumpsteak vom Barbecue-Grill. Und natürlich auch noch ein 'Dog'... 

Edith Falls (11 Bilder)

Fotogalerie  -  für Vollbild anklicken