Sydney - Tag 5

(Mittwoch, 2.12.2015)


Heute ist es wolkig und es ist auch kein besseres Wetter zu erwarten. Darum entschliesse ich mich, in den 'Featherdale Wildlife Park' zu fahren. Diesen Park habe ich genau für solche Tage wie heute vorgesehen. Mit dem Zug fahre ich von Milsons Point bis Blacktown. Weiter geht es dann mit dem Bus bis zum Featherdale Wildlife Park.

Ich handhabe es jeweils so, dass ich am Vorabend den kommenden Tag plane. Im Hotel habe ich gratis W-Lan und speichere 'screenshots' von Fahrplänen, Bus- und Bahnstationen, Auszügen aus Google-Map, Plänen von Wanderungen usw. und lade alle möglichen Broschüren auf mein Handy. So bin ich bestens ausgerüstet, da ich auf meinem Handy nur ein bescheidenes Internet-Datenvolumen für Notfälle zur Verfügung habe. Am Abend lösche ich dann die gespeicherten Daten wieder, und der neue Tag wird geplant.

Dank dieser Planung weiss ich jetzt auch ganz genau, wo sich in Blacktown der grosse Busbahnhof befindet, wo mein Bus wann abfährt, und dass dieser mich unmittelbar zum Eingang des Wildlife-Parks bringt. Mit dem MyMulty-Ticket fahre ich natürlich auch hier überall gratis.

Im Featherdale Park werde ich zuerst von den Koalabären begrüsst. Entgegen den vielen Fotos im Web kann man die Tiere nicht mehr selber auf den Arm nehmen. Der Koala wird auf einen kleinen Baum gesetzt, und man kann sich neben ihn hinstellen für das Foto. Bei mir als Alleinreisende war das wieder schwierig. Ich musste eine fremde Peron bitten, mein Foto für mich zu machen. Solche Situationen sind mir immer noch etwas unangenehm...

Australien, Australia, Sydney, Featherdale Wildlife Park, Featherdale Park,
Australien, Australia, Sydney, Featherdale Wildlife Park, Featherdale Park, Känguru, Kangaroo

Im Park kann man ausserdem beinahe allen in Australien heimischen Tieren begegnen: dem Kookaburra (Lachender Hans), dem Echidna (Ameisenigel), dem Dingo, dem Tasmanischen Teufel, Schlagen und Waranen, dem Krokodil, dem Emu, dem Wombat, den Bats (Flughunden), dem Pinguin, dem Kakadu und vielen anderen Vögeln, und natürlich dem Känguru und all seinen verwandten Beuteltieren. Die Kängurus können z.T. von Hand gefüttert werden.

Alles in allem ein sehr schöner Ausflug und eine gute Möglichkeit, der Australischen Fauna etwas näher zu kommen.

Bilder Featherdale Wildlife Park

Per Mausklick vergrössern (sehr grosse Dateien!)


                                                                   Alle Fotos von der Opera, Harbour Bridge, Skyline