Sydney - Tag 4

(Dienstag, 1.12.2015)


Nach dem Frühstück laufe ich zur Milsons Point Station. Von diesem Bahnhof aus fährt etwa alle acht Minuten ein Zug Richtung Innenstadt 'Wynyard', 'Town Hall' und 'Central Station'. Ich bleibe im Zug sitzen bis Strathfield. Dort steige ich um und nehme die 'Blue Mountains Line' bis Katoomba. Während der Fahrt kommt plötzlich ein Angestellter vorbei, welcher mit einem grossen Akku-Staubsuger den Teppich im ohnehin bereits völlig sauberen Abteil saugt.

Direkt am Bahnhof von Katoomba kaufe ich mir einen 'Lyrebird Pass', bei welchem das 'Hop-on hop-off'-Ticket für den Explorer Bus sowie die Fahrten mit der Cableway, der Skyway und der Scenic Railway inbegriffen sind. Der Explorer-Bus fährt im Halbstundentakt alle Sehenswürdigkeiten rund um Katoomba an, und man kann beliebig oft aus- und wieder einsteigen. Mein erster Stopp ist 'Katoomba Falls' (Stop Nr. 8). Hier wandere ich via Furber Steps hinunter ins Tal und an den Katoomba Falls vorbei. Es ist eine sehr schöne Wanderung. Ich bin beinahe alleine unterwegs. Nur das periodisch wiederkehrende Gekreische und Geschrei der beinahe ausnahmslos Chinesischen (oder Japanischen?) Touristen, welche das Tal in der grossen Glasboden-Gondel überqueren, macht einem immer wieder bewusst, wie extrem touristisch die Region um Katoomba ist!

Den Aufstieg vom Tal erspare ich mir und nehme stattdessen die Scenic Railway, welche als steilste der Welt gilt. Für mich ist die Fahrt aber einiges weniger aufregend, als das Gekreische der Chinesen/Japaner laut ist. Um die Schlucht zu überqueren nehme ich die Skyway mit Glasboden. Muss ja aufregend sein, denke ich mir und erinnere mich an die Schreie, die zuvor die Idylle meiner Wanderung durchbrochen haben! Aber auch hier bin ich nur enttäuscht. Vielleicht liegt es daran, dass ich als Schweizer bereits viele um einiges spektakulärere Bergbahnen gefahren bin. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich diesen Trubel hier und das Geschnatter um mich herum einfach nicht so mag!

Die Rim-Walk-Wanderung an den Felsabgründen vorbei bis zu den Three Sisters ist nett. Langsam kommen Wolken auf, und als ich die Three Sisters erreiche ist der Himmel ziemlich bedeckt. Schade!

Mit dem Explorer-Bus fahre ich weiter nach Leura. Hier kaufe ich mir im Supermarkt etwas zum Znacht und warte auf den Zug, der mich via Cetral Station zurück nach Milsons Point bringt.

Rückblickend möchte ich sagen, dass ich mir den Rummel um Katoomba sicher nicht noch einmal antun würde. Die Blue Mountains würde ich aber jederzeit wieder besuchen, jedoch würde ich Wanderungen um Blackheath oder Wentworth Falls vorziehen.

Am Abend mache ich noch einen Spaziergang zum Luna Park. Der Blick von hier unter der Harbour Bridge durch bis zur Opera ist wunderbar!

Bilder zu dem Ausflug in die Blue Mountains

Per Mausklick vergrössern (sehr grosse Dateien!)

                                            Alle Fotos von der Opera, Harbour Bridge, Skyline