Asien 2019


Hongkong

Mo + Mi unterwegs


Transit auf dem Rückflug von Singapur

 Landung in Hongkong:

 Dauer des Aufenthalts:

 Abflug in Hongkong:

 Montag, 20.05.2019, 12.00 Uhr

 12 Stunden

 Dienstag, 21.05.2019, 00.05 Uhr


MIT DEM AIRPORT EXPRESS IN RUND EINER HALBEN STUNDE MITTEN IN DIE STADT!

Auf dem 'Chek Lap Kok-Airport' von Hongkong findet man sich leicht zurecht. Alles ist übersichtlich und gut beschildert.

Möchte man die Stadt Hongkong besuchen, so folgt man am besten den Wegweisern zum 'Airport Express'. Dieser Expresszug fährt mit nur zwei Zwischenstopps in rund 40 Minuten nach Hongkong Central auf Hongkong Island.

In der Arrival Hall des Flughafens, direkt vor dem Express-Train-Terminal, befindet sich der 'Customer Service'. Am besten kauft man hier (oder an den Ticketautomaten) eine Octopus-Karte und lädt diese gleich mit einem bestimmten Geldbetrag auf. Mit dieser Smartcard kann man fast überall in Hongkong bezahlen, sie ist aber auch die einfachste Möglichkeit mit allen öffentlichen Verkersmitteln, inkl. Peak Tram, zu fahren.

Es ist ganz einfach: Beim Einsteigen in einen Bus bzw. beim Eingang zu den Zugteminals hält man die Octopus-Card zum 'Tap on' an den dafür vorgesehenen Kartenleser, ebenso beim Aussteigen bzw. Verlassen des Perrons ('Tap off'). Der Fahrtpreis wird automatisch berechnet und direkt der Octopus-Karte belastet.

Der Airport Express kostet für eine Fahrt (single) in die Stadt HK$ 100.-- (rd. CHF 12.--). Fährt man am gleichen Tag wieder zurück zum Flughafen (one day return) so wird kein zusätzlicher Betrag abgezogen. Wir haben unsere Octopus-Karte mit HK$ 300.-- (rd. CHF 38.--) aufgeladen und hatten am Ende unseres Stopovers noch Guthaben, obwohl wir auch in Restaurants damit bezahlt hatten. Für weitere Infos kann man die Videos unten anschauen.

Der Airport Express funktioniert fast genauso, wie all die anderen öffentlichen Verkersmittel. 'Tap-on' beim Besteigen des Zuges entfällt hier zwar, der Rest bleibt jedoch gleich: 'Tap-off' nach dem Verlassen des Terminals in Hongkong City.

Der Airport Express ist ein sehr komfortabler und sauberer Zug:



TSIM SHA TSUI PROMENADE

Mit der 'Star-Ferry' zu fahren ist immer wieder ein Erlebnis! Auch dieses Mal fahren wir über den Victoria Harbour rüber zur Thim Sha Tsui Promenade. Die ansonsten so spektakuläre Aussicht rüber zur Skyline von Hongkong Island wird durch das Regenwetter wortwörtlich getrübt. Er ist heiss, feucht, gewittrig.

Aber die Fahrt hat sich trotzdem gelohnt: Ein Drachenboot ganz nahe beim Ufer; das wollte ich schon immer sehen!

DING DING - HONGKONG TRAM

Das Erlebnis, im legendären zweistöckigen Hongkonger Tram zu fahren, will ich meiner Tochter natürlich nicht vorenthalten. Die vielen kleinen, bunten Doppelstöcker fahren quirrlig von West nach Ost und wieder zurück. Egal, wie weit man fährt, jede einzelne Fahrt kostet rund HK$ 3.-- (CHF 0.30). Bezahlen kann man beim Aussteigen in bar beim Chauffeur (genauen Betrag bereit halten, gibt kein Wechselgeld) oder mit der Octopus-Karte (nur 'tap off') beim Aussteigen.

Wir fahren nur eine kurze Strecke, von Central Station bis unterhalb der 'Peak-Tram-Station'.

VICTORIA PEAK

Das ist ein ganz besonderes Erlebnis für mich. Bereits zweimal (2015 und 2018) war ich schon auf dem Victoria Peak, jedoch noch nie bei Nacht. Darauf habe ich mich schon lange gefreut! Bei Nacht muss die Aussicht über die Stadt und die vielen Wolkenkratzer noch viel eindrücklicher sein. Wir möchten natürlich traditionell mit dem Peak Tram hochfahren. Mit dem 'Ding Ding' fahren wir dann bis unterhalb der Tramstation. Etwas enttäuscht nehmen wir davon Kenntnis, dass das Peak Tram bis Mitte Juli 2019 renoviert wird. Die Tramkapazität wird dabei von 120 Personen auf 210 Personen erhöht. Ebenso werden die beiden Terminals in der Stadt etwas erneuert. Schade für uns! Wir entschliessen uns, mit einem Taxi hoch zum Peak zu fahren. Das Taxi kostet umgerechnet CHF 6.--, was etwa dem Trampreis entspricht. Ein Taxi nach dem anderen schlängelt sich die Peak-Strasse entlang um Touristen hoch- und wieder runter zu bringen.

Heute ist es leider regnerisch und gewittrig, was die Aussicht nicht unbedingt sehr fotogen macht. Wer es schon kennt, der zieht sich in eines der Restaurants zurück und wartet, bis es dunkel wird. Genauso machen wir es auch! 

Die Dämmerung beginnt und wir gehen zum 'Lions Pavillon', da der Peak Tower masslos überbevölkert ist. Vom Pavillon aus bewundern wir die Aussicht, die mit jeder Minute spektakulärer wird! Da habe ich mir nicht zuviel versprochen...

Zurück fahren wir mit einem der Busse, die im Minutentakt zur Central-Station unterwegs sind.

MONG KOK - LADIES MARKET

Mit der Metro (MTR) fahren wir von Cetral Station nach Mong Kok. Das Viertel 'Mong Kok' in Kowloon ist China, wie es im Büchlein steht! Leuchtreklamen, chinesische Schriftzüge, bunte Menureklamen (mit Speisen aller Art, aller Form, aller Farbe), vielen geschäftigen Menschen und einigen wenigen Touristen. Etwas hektisch und deshalb wohl auch so autentisch. 'Mong Kok' gefällt uns sehr sehr gut. Im Gegensatz zu meinem Besuch hier im Jahr 2015 ist der Ladies Market nun in vollem Gange. Fake-Taschen, Fake-Uhren, Fake-Shirts glänzen mit jedem nur denkbaren Kitsch um die Wette.  Mi kann kaum genug bekommen von all den Taschen. Und sogar ich lasse mich widerwillig anstecken und kaufe mir so ein 'Marken-Ding'...

Fotos von Hongkong 2019

Bei meinem dritten Hongkong-Besuch habe ich nicht mehr so viele Bilder gemacht. 

Ich habe nur noch fotografiert, was ich im Jahr 2015 und 2018 noch nicht festgehalten habe.

Per Mausklick vergrössern (sehr grosse Dateien!)

VICTORIA PEAK

TSIM SHA TSUI - RUND UM DEN VICTORIA HARBOUR (Z.T. HANDYBILDER)

MONG KOG - LADIES MARKET (HANDYBILDER)


Video:

Octopus Card

Video:

Hongkong Tram

Video:

International Airport

Video:

Airport Express Train

Video:

Hongkong MTR 


Videos von 'LetsViewTheWorld', Youtube  (Super informative Videos!)