Romeo & Julia

Verona


Romeo und Julia (frühneuenglisch The Most Excellent and Lamentable Tragedy of Romeo and Juliet) ist eine Tragödie von William Shakespeare. Das Werk schildert die Geschichte zweier junger Liebender, die verfeindeten Familien angehören und unter unglücklichen Umständen durch Selbstmord zu Tode kommen. Die Handlung des Stückes umfasst einen Zeitraum von fünf Tagen und spielt zur Sommerzeit in der norditalienischen Stadt Verona. Das Werk entstand vermutlich in den Jahren 1594–96. Es erschien erstmals 1597 im Druck. Shakespeares Hauptquelle war Arthur Brookes The Tragicall Historye of Romeus and Iuliet aus dem Jahre 1562. Romeo und Julia gelten als das berühmteste Liebespaar der Weltliteratur. Der Stoff ist in vielen Varianten musikalisch und literarisch verarbeitet worden, es gibt zahlreiche Verfilmungen, und auf der Bühne genießt das Werk seit seiner Entstehung eine ungebrochene Popularität.

Wikipedia 2022

'Es war die Nachtigall, und nicht die Lerche...'

Im Kontext:

 

Julia:

Willst du schon gehen? Der Tag ist ja noch fern.

Es war die Nachtigall, und nicht die Lerche,

Die eben jetzt dein banges Ohr durchdrang;

Sie singt des Nachts auf dem Granatbaum dort.

Glaub, Lieber, mir: es war die Nachtigall.

 

Romeo:

Die Lerche war´s, die Tagverkünderin,

Nicht Philomele; sieh den neid´schen Streif,

Der dort im Ost der Frühe Wolken säumt.

Die Nacht hat ihre Kerzen ausgebrannt,

Der muntre Tag erklimmt die dunst´gen Höhn;

Nur Eile rettet mich, Verzug ist Tod.

Bedeutung: Frühmorgens, wenn der Tag anbrach, musste Romeo aus Verona flüchten. Julia ihrerseits wollte mit diesem Satz ihren Liebsten überzeugen, länger zu bleiben. Deshalb behauptete sie, die Nachtigall würde singen. Die Nachtigall singt nachts, die Lerche wiederum beginnt in der Morgendämmerung mit ihrem Gesang. - Aber wie man ja weiss, war es tatsächlich die Lerche, und Romeo musste Julia verlassen, um nach Mantua zu fliehen.

Verona, Rome & Julia, Romeo, Julia, Romeo und Julia, Romeo + Julia, Romeo & Giulietta, Giulietta, Romeo e Giulietta, Romeo + Giulietta, Statue Giulietta, Julia-Statue, Julia Statue, Bronzestatue Julia
Julia in Bronze- Casa die Giulietta

Die Geschichte von 'Romeo und Julia' - Die Tragödie spielt in der italienischen Stadt Verona und handelt von der Liebe Romeos und Julias, die zwei verfeindeten Familien angehören, den Montagues (Romeo) bzw. den Capulets (Julia). Die Fehde geht so weit, dass sich die Beteiligten regelmäßig zu Beleidigungen und blutigen Fechtkämpfen hinreißen lassen, sobald sie in der Stadt aufeinander treffen. Deshalb halten Romeo und Julia ihre Liebesbeziehung vor ihren Eltern verborgen. Ohne deren Wissen lassen sie sich vom Bruder Lorenzo trauen, der insgeheim hofft, auf diese Weise einen ersten Schritt zur Versöhnung der verfeindeten Familien beitragen zu können. Trotzdem kommt es zwischen Romeo und Tybalt, einem Capulet und Cousin Julias, zum Kampf, in dessen Verlauf Tybalt von Romeo getötet wird. Romeo wird aus Verona verbannt und muss nach Mantua fliehen. Julia, die nach dem Willen ihrer Eltern in aller Eile mit einem gewissen Paris verheiratet werden soll, bittet erneut Bruder Lorenzo um Hilfe. Dieser überredet sie, einen Schlaftrunk zu sich zu nehmen, der sie für mehrere Stunden in einen todesähnlichen Zustand versetzen werde, um so der Hochzeit zu entrinnen. Romeo soll durch einen Brief, der ihn allerdings wegen eines Missgeschicks nicht erreicht, von diesem Plan in Kenntnis gesetzt werden. In der Zwischenzeit sieht ein Freund Romeos die mittlerweile beigesetzte Julia in ihrer Familiengruft liegen, eilt zu Romeo und berichtet ihm vom angeblichen Tod seiner Geliebten. Romeo eilt nach Verona zum Grab seiner Frau, um sie noch ein letztes Mal zu sehen, dann nimmt er Gift und stirbt an ihrer Seite. Im selben Augenblick erwacht Julia aus ihrem todesähnlichen Schlaf, sieht, was geschehen ist, ergreift Romeos Dolch und tötet sich aus Verzweiflung ebenfalls. Als die verfeindeten Eltern von der tragischen Liebesbeziehung erfahren, erkennen sie ihre Mitschuld und versöhnen sich über dem Grab ihrer Kinder. 

Die Handlung umfasst die Zeit von etwa einer Woche. Das Werk spielt in den oberitalienischen Städten Verona und Mantua im 16. Jahrhundert.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Wikipedia 2022

Giulietta's Haus und Balkon

Italien, Italy, Verona, Casa di Giulietta, Julia, Romeo, Giulietta, Romeo + Julia, Romeo e Giulietta, Romeo & Julia, Romeo and Juliet, Romeo + Juliet
Liebesbekenntnisse im Innenhaof von Casa di Giulietta

Casa di Giulietta in Verona - Noch immer pilgern Hunderte von Shakespeare-Fans und hoffnungslosen Romantikern nach Verona, der italienischen Ortschaft, in der sich die Geschichte von Romeo und Julia zuträgt. Beliebteste Anlaufstelle: Julias Balkon, auf dem die Schöne stand, als Romeo ihr seine Liebe gestand.

Die sogenannte 'Casa di Giulietta', Julias Haus, gehörte einer Familie del Capello. Es stammt aus dem 13. Jahrhundert, und das alte Familienwappen der del Capellos ist immer noch verblasst an der Wand zu sehen.

Das Haus der del Capellos war Anfang des 20. Jahrhunderts in einem miserablen Zustand, überwachsen und kaputt. Dann kaufte es die Stadt Verona und beschloss, von der Ähnlichkeit zum Haus aus 'Romeo und Julia' Profit zu schlagen – dass Capello sich nicht so anders anhört als Capulet (die Familie aus Shakespeares Stück), half der Illusion zusätzlich.

In den 1930ern wurde das Haus im grossen Stil renoviert. Angeblich stammt aus dieser Zeit der berühmte Balkon, auch wenn gerne behauptet wird, er sei ebenfalls mehrere hundert Jahre alt. Schliesslich, in den Neunzigern, wurde auch das Interieur angepasst: Gemälde und Porzellan aus jener Zeit.

Im Innenhof befindet sich ausserdem eine Bronze-Statue von Julia, deren rechte Brust viel mehr glänzt als der Rest. Warum? Ganz einfach: Jahrelang haben Touristen Julias rechte Brust berührt – weil das angeblich Glück bringen soll.

Liebesbriefe an Julia -

Romeo's Flucht aus Verona

Portoni della Bra - Nachdem Romeo einen Cousin Julia's mit seinem Degen erstach, blieb Romeo zwar die Todesstrafe erspart, dafür wurde er aus Verona verbannt. Durch dieses Tor (Portoni della Bra ) verliess Romeo die Stadt und floh nach Mantua.

'I Portoni della Bra' ist ein Zugang entlang der Stadtmauern von Verona und führt direkt zur 'Piazza Bra', dem grössten Platz Veronas, wo man übrigens auch die berühmte 'Arena di Verona' findet.

 

Julia's Grab

La Tomba di Giulietta - Als beide Familien Zeuge dieses großen Unglücks werden, beschließen sie sich am Grab ihrer Kinder zu versöhnen und erkennen das schreckliche Ausmaß ihres gegenseitigen Hasses. 

Das Grab der Julia finden Sie im ehemaligen Franziskaner - Kloster San Francesco al Corso. Die altehrwürdige Abtei stammt aus dem Jahr 1230 und liegt ausserhalb der Stadtmauern Veronas. Neben dem Grab der Julia kann man hier auch das bezaubernde Fresken - Museum 'Museo degli Affreschi' besuchen. Das Museum wurde 1973 in den Räumen der alten Mönchsresidenz eröffnet. 

Julia's Balkon - Casa di Giulietta

Via Cappello 23, Verona

Montag 13.30 – 19: 30 Uhr

 

Dienstag – Sonntag 8:30 – 19:30 Uhr

Julias Balkon – Museum

Erwachsene: 6,- €

Es werden Ermäßigungen angeboten.

Den Balkon kann man kostenfrei besichtigen.

Julia's Grab - Tomba di Giulietta

Church of San Francesco al Corso

Via Shakespeare, Verona

 

Montag 13:30 – 19:30 Uhr

Dienstag – Sonntag 8:30 – 19:30 Uhr

Erwachsene: 4,50 €

Es werden Ermäßigungen angeboten.