Unsere Fahrzeuge Australien 2013


 

Wir suchen einen 4 WD-Camper, in welchem alle Reisende - und das werden diesmal drei Personen (mo-re-lu)  sein - in der Fahrerkabine reisen können. Die Erfahrung hat gezeigt, dass längere Reisezeiten im Wohnteil hinten ziemlich langweilig und unbequem sein können, kann man die Umgebung doch nur durch die Fliegengitter der kleinen Fensterchen anschauen. Vorne raus sieht man nichts. Zudem ist es hinten ziemlich holprig und unbequem und ohne Klimaanlage oft stickig und heiss: Auf unserer letzten Reise jedenfalls wollte schon nach kürzester Zeit niemand mehr hinten sitzen!

Aber Dank dieser Erfahrung wissen wir nun, dass für uns alle Reisende in der Fahrerkabine sitzen müssen. Da gibt es nicht viele Möglichheiten: Fahrzeug mit Zelt oder mit Dachzelt. Und dies hier:

 

Seit kurzem gibt's von Apollo den 'Outback-Camper'. Zwar eher weniger für die anspruchsvollen Outback-Touren geeignet. Aber an schöne abgelegene Orte kommt man allemal... - Darum planen wir, diesen Camper zu buchen (eher mit gemischten Gefühlen gegenüber Apollo, aber wir lassen uns gerne positiv überraschen...):

 

OJE....

 

Obwohl wir bereits Ende Januar, also acht Monate vor Reisebeginn, den Outback Camper von Alice Springs bis Adelaide buchen wollten, war dieser für diese Strecke nicht mehr verfügbar. - Grübel grübel... Was ist nun noch möglich??!!??

 

--- Wir könnten die ganze Reise mit einem 4WD mit Bodenzelt von Britz machen. Bodenzelt heisst so viel wie jeden Tag Zelt auf- und abbauen, verstauen und im Auto ein riesengrosses Chaos von Gepäck, Lebensmitteln, Campingutensilien usw. - Kommt für uns nicht infrage.

 

--- Wir könnten die ganze Reise mit einem 2WD-Camper machen. Dann würden wir einige Sehenswürdigkeiten im Red Center nicht sehen und auch nur auf befestigten Strassen unterwegs sein dürfen. Das heisst, wir müssten z.B. den Weg in die McDonnell Ranges oder zum Uluru auf befestigten Strassen jeweils hin- und zurück - also den gleichen Weg zweimal - fahren. Wäre machbar, aber ziemlich öde...

 

--- Wir könnten von Alice Springs bis Alice Springs den 4 WD Outback Camper von Apollo mieten, uns alles anschauen, und anschliessend in Alice Springs dann umtauschen und mit einem 2WD Campervan via Stuart Highway nach Süden bis Adelaide fahren. Bei dieser Variante müssten wir zwar anstelle des Oodnadatta Tracks den asphaltierten Stuart Highway fahren. Aber angesichts der fehlenden Alternativen ist dies für uns die beste Lösung.

 

Also werden wir für den zweiten Teil unserer Reise mit einem 2WD unterwegs sein; wir haben uns für den Britz Voyager Camper entschieden, da dieser viel grössere Betten hat, als z.B. der Endeavour Camper von Apollo: